Institutional Investor-Länderrating


Institutional Investor-Länderrating
im Rahmen des durch den „Institutional Investor“ (US-Monatsmagazin) durchgeführtes  Länderrating. Von ca. 100 im internationalen Geschäft tätigen Banken werden mehr als 100 Länder zweimal jährlich in Bezug auf das dort gegebene  Kreditrisiko beurteilt. Hierbei wird eine Skala zugrunde gelegt, die von 0 (Kreditrisiko ist nicht akzeptabel) bis 100 (keinerlei Kreditrisiko) geht. Die Einzelantworten werden, nach einem nicht bekannten Schlüssel gewichtet, zu einem Gesamtscore (Risiko-Index) aggregiert (sog. Institutional Investor-Index).
- Weitere Informationen unter www.institutionalinvestor.com.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Länderrating — Länderanalyse, Länderrisikoanalyse, Country Rating. 1. Begriff: (Überwiegend) strategisch ausgerichtete Früherkennungssysteme hinsichtlich der sich für einen Auslandsmarkt ergebenden Chancen und Risiken, ausgelöst v.a. durch politische Ereignisse …   Lexikon der Economics

  • Euromoney-Länderrating — von „Euromoney“ (brittische Fachzeitschrift) durchgeführtes ⇡ Länderrating (einmal im Jahr). Mit dem Ziel der Erstellung einer Länderrangliste nach dem dortigen⇡  Kreditrisiko werden die Konditionen analysiert, die öffentlichen und privaten… …   Lexikon der Economics

  • Länderrisiko — Das Länderrisiko bezeichnet die speziellen Verlustrisiken im Außenwirtschaftsverkehr, etwa aus dem Export oder Finanzgeschäften von Kreditinstituten, welche die Durchsetzung von Forderungen gegenüber ausländischen Vertragspartnern bzw. den… …   Deutsch Wikipedia

  • Länderrisikoanalyse — ist die Analyse das Länderrisikos eines bestimmten Staates, die mit einem Länderrating endet. Diese Analyse wird von internationalen Ratingagenturen, internationalen Kreditinstituten, Exportkreditversicherern und speziellen Organisationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Länderrisiko — Länderrisiko,   im weiteren Sinn die Gefahr, ein in Direktinvestitionen, Auslandskrediten oder Exportgeschäften gebundenes Kapital zu verlieren oder eine darin begründete (Gegen )Leistung nicht zu erhalten; im engeren Sinn das bei… …   Universal-Lexikon

  • Indische Wirtschaft — Indien ist eine gelenkte Volkswirtschaft. Die weitgehenden staatlichen Regulierungen der Binnenwirtschaft und der umfassende Schutz der Wirtschaft vor ausländischer Konkurrenz werden jedoch insbesondere seit Anfang der 1990er Jahre schrittweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaft Indiens — Die Wirtschaft Indiens liegt in Bezug auf das nominale Bruttosozialprodukt mit etwa 1.200 Milliarden US Dollar im Jahr 2009 an weltweit zwölfter Stelle. In Bezug auf das Bruttoinlandsprodukt Kaufkraftparität (PPP) lag Indien nach Berechnungen des …   Deutsch Wikipedia